Archive for April, 2015

Fukushima Daiichi

Mittwoch, April 22nd, 2015

Ich sehe gerade Die Story im Ersten: Ranga Yogeshwar in Fukushima. Erstens rechtfertigen gerade solche Reportagen den öffentlich-rechtlichen Rundfunk, und zweitens bin ich entsetzt, was da alles gemacht werden muss, um die Folgen eines GAUs zu beseitigen. Die Arbeiten werden noch 30 bis 40 Jahre andauern!

Nur die Kosten für die „Abwicklung“ betragen 187 Milliarden Euro! 877.692 Gigawattstunden wurden seit 26. März 1971 in Daiichi erzeugt.

Legte man diese Kosten auf den Strompreis um, wären das zirka 12 Cent pro durch Atomkraft in Japan erzeugter Kilowattstunde – seit 1971.

Und da rede noch mal einer von günstigem Atomstrom!

Dritte-Welt-Land Deutschland!

Mittwoch, April 22nd, 2015

Es gibt sogenannte „unentbehrliche Arzneimittel“, diese sind nach „Definition der Weltgesundheitsorganisation (WHO) solche Arzneistoffe, die benötigt werden, um die dringlichsten Bedürfnisse der Bevölkerung zur medizinischen Versorgung zu befriedigen. Sie sollen in einem Gesundheitssystem in adäquater Menge, richtiger Dosierungsform, guter Qualität und zu einem für den Patienten erschwinglichen Preis verfügbar sein.“

Demnach ist Deutschland ungefähr seit Anfang Dezember 2014 dank der Firma „Merck Serono GmbH“ ein Dritte-Welt-Land, denn es ist hier nicht möglich, innerhalb kurzer Zeit die notwendige Dosis „Astonin H“ zu erhalten. Das ist der Handelsname des Wirkstoffs „Fludrocortison“, eines der unentbehrlichen Arzneimittel. Ohne weitere Begründung führt die Firma an, dass der Grundstoff für unbestimmte Zeit nicht verfügbar sein wird und deshalb keine Vorräte mehr vorhanden sind.

Man kann nun ein in Deutschland nicht zugelassenes Medikament aus dem Ausland bestellen, das denselben Wirkstoff enthält. Das Witzige daran ist, dass es seit kurzem einen Hersteller gibt, der das Medikament als Generikum herstellt. Möglicherweise geht es hier mal wieder nur ums Geld zu Lasten der Patientengesundheit!