Archive for Januar, 2013

nen bisschen dumm …

Sonntag, Januar 6th, 2013

Moin!

„Frohes und gesundes neues Jahr“ darf man am 6. Januar noch wünschen, oder wie seht Ihr das? Ich denke, auch in Kalenderwoche 2 kann man Kollegen, die in KW 1 noch Urlaub hatten, mit Neujahrswünschen begrüßen.

Lange nichts von mir gelesen … Ich hatte einfach keine Zeit, keine Lust, keine Ahnung, was ich schreiben sollte.

Man hat sich ja über alles schon mal irgendwie aufgeregt. Denglisch und Kapostrophen sind irgendwie langweilig geworden, weil man dabei ja wie Don Quixote gegen Windmühlen ankämpft. Man sieht und liest es einfach überall, und es wird zur Normalität.

Man muss zwar immer mal wieder davor warnen, im englischsprachigen Ausland um ein Handy zu bitten, weil man sonst von der Sitte wegen sexueller Belästigung verhaftet werden könnte. Also, niemals „Can you give me a handy, please?“ fragen! Ansonsten werde ich nur noch in Ausnahmefällen hier etwas kommentieren.

Nicht aus dem Englischen kommt die dumme Angewohnheit, nur noch „nen“ als unbestimmten Artikel zu schreiben. Nen Beispiel? Bitte schön: „Ich geh jetzt nen Bier trinken.“

Gemerkt? „Nen“ ist die Abkürzung von „einen“. Man spart sich also eine halbe Sekunde beim Tippen, wenn man das Ei weglässt. Aber wo ist dieser Zeit-Vorteil, wenn man „nen“ statt „ein“ schreibt? Es heißt schließlich nicht „einen Beispiel“ oder „einen Bier“, sondern „ein Beispiel“ und „ein Bier“. „Nen“ kann also keine Abkürzung von „ein“ sein. Man tippt ja sogar genauso viele Buchstaben, aber sogar recht intelligent wirkende Menschen schreiben so „nen“ gequirlte Sch … weinerei.

Beim Sprechen sagt man nicht „ich geh jetzt nen Bier trinken“, sondern „ich geh jetz’n Bier trinken“. Es kann also auch nicht der Versuch sein, einfach so zu schreiben wie man spricht. Ich komme einfach nicht dahinter …

Genauso schlimm finde ich, dass viele Kinder nicht mehr „ich“ sagen können, sondern „isch“ sagen. Ich weiß nicht, soll das lustig sein? Veralberung der Sprechweise von „Mitbürgern mit Migrationshintergrund“? „Ey, isch ramm dir nen Messer in den Wanst!“ RTL-Sprache? Könnte glatt sein, wenn man den „Doku“-Sendungen glaubt, die dort laufen.

Aber Mensch, es können doch nicht alle so dumm sein!? Oder doch? Und ich sehe das einfach nur zu eng?