Archive for Januar, 2009

Deppenbindestrich

Samstag, Januar 31st, 2009

… könnte man das hier nennen:

leichter-sahniger-Genuss

Im unkenntlich gemachten Namen gibt es auch noch einen Deppen-Apostrophen: „U**’s Backhuus“.

Das Wichtige an dieser Werbung aus dem Sonntagsblatt ist allerdings die kuriose Bindestrich-Schreibweise von „leichter, sahniger Genuss“. Was sich der Schreiber dabei gedacht hat? Keine Ahnung. Auf jeden Fall sehr erfinderisch.

Zu Risiken und Nebenwirkungen … sehen Sie doch zu, wie Sie zurecht kommen!

Mittwoch, Januar 28th, 2009

Mein Sohn (4) ist das erste Jahr im Kindergarten, und da nimmt er beinahe jeden Infekt mit, den er kriegen kann, da sein Immunsystem bisher noch keinen Kontakt zu den diversen Erregern hatte, und gegen Erkältungsviren gibt es bekanntlich noch keine Impfung.

Nachdem er dieselbe Grippe wie ich hatte (die ich allerdings immer noch nicht ganz ausgestanden habe) und gerade mal eine Woche im Kindergarten war, hat er schon wieder einen Husten bekommen, wie er gräßlicher nicht sein kann. Er hustete gestern praktisch die ganze Nacht über, und als meine Frau vorhin mit ihm beim Arzt war, diagnostizierte der bloß: „Naja, ist ja nichts Schlimmes.“
(mehr …)

Active-Spamming

Sonntag, Januar 25th, 2009

Gut, es ist eigentlich kein Spam im üblichen Sinne, aber irgendwie ist es doch schon Spam.

Da ich immer noch eine Festanstellung suche, habe ich natürlich auch Bewerberprofile im Internet. Daraufhin kommen immer wieder Mails von unterschiedlichsten Menschen, aber alle sind auf der Domain activenet24.info gehostet, nach dem Muster www.Nachname.activenet24.info.

Und es sieht zwar alles komplett gleich aus, aber jeder hat ein eigenes Impressum mit seinem eigenen Namen. Und es wird natürlich nur in nebulösen Formulierungen (internationales Beraternetz, Internetdienstleister im Gesundheitsnetz) davon geschwärmt, daß man auch nebenbei viel Geld verdienen kann. Ein Produktname wird allerdings nie genannt.

Was allerdings richtig eigenartig ist, ist ein Bild unter „Kollegen aus unserem Team“.

Ich habe im Firefox in der Erweiterung Tab-Mix Plus eingestellt, daß Popups im Fokus in einem neuen Tab angezeigt werden sollen, denn ich mag keine Popups. So kam ich bei dieser Seite zu folgendem verblüffenden Resultat:

Activenet: Claudia Daniela Szasz = Angela Ahsendorf?

In der URL steht etwas von Angela Ahsendorf, aber der Text ist über Claudia Daniela Szasz? In einem Popupfenster hätte man den Namen Angela Ahsendorf aus der URL natürlich nie kennengelernt, aber naja, kann ja ein Fehler sein.

Aber sucht man „Claudia Daniela Szasz“ bei Google, findet man Ext. Link diese Seite von Daniela Claudia Szasz bei Xing. Der Wohnort ist Wiesbaden, während bei activenet24 als Wohnort Kiedrich steht. Und die beiden Vornamen sind vertauscht. Aber wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit, daß es zwei unterschiedliche Frauen mit diesem Namen gibt?

Auf dem Bild bei Xing sieht Frau Szasz ganz anders aus. Oder ist auf dem Foto bei acivenet24 doch Frau Ahsendorf zu sehen?

Übrigens ist es dasselbe mit einem Horst Nowok (URL), der eigentlich Sven Broichhagen (Fototext) heißt und mit Sven Broichhagen (URL), der plötzlich Jörg Dieter Becker (Fototext) heißt.

Egal, ich finde das unseriös. Vor allem, weil mich mittlerweile schon unzählige Leute mit Angabe ihrer activenet24-Seite vollgemüllt haben und mir eine „Arbeitsstelle“ unterjubeln wollten. Dabei handelt es sich wahrscheinlich um ein Schneeballsystem, bei dem die Leute neue Dumme suchen sollen.

Ich finde, die Arbeitsvermittlungsportale sollten MLM-Anbietern, etc. grundsätzlich verbieten, Kontakt zu den Arbeitssuchenden aufzunehmen, und als Arbeitsangebote sollte so etwas auch nicht gelten.

Genauso wenig interessieren mich etliche Zeitarbeitsangebote. Eine Firma erdreistete sich ja schon, mir gleich zu Beginn zu sagen, daß ich mit 6,50 EUR die Stunde zufrieden sein muß, den Rest muß ich dann eben bei der ARGE beantragen … Geht’s noch dreister?

Kleiner Lesetip: Ext. Link Der Jobblogger

Und (leider nur noch im Archiv) Ext. Link hier gibt es ein paar Infos zu Broichhagen und Nowok innerhalb einer Diskussion zu MLM, Herbalife und solchen Einträgen in Jobbörsen.

Und Ext. Link hier gibt es im neuen Forum viele Infos zum Thema MLM-Abzocke. (Bin gerade am Lesen.)

Ich will aber nicht abgeschrieben werden

Samstag, Januar 17th, 2009

Betreff: Hallo, meinen namen Lauren

Hallo, Ich Lauren

Ich lebe zu USA. Mir 29 Jahre. Die Suche neu der Freunde.
Wenn du mit mir abgeschrieben werden willst schicke mir den Brief.

Meine email: lauren.wonderful@gmail.com

Ich werde deinen brief warten
Lauren

p.s Du kannst mir deutsch oder die englische Sprache auch schreiben.

Ich überlege gerade, mit welchem schlechten Übersetzungsprogramm der Text aus welcher Sprache übersetzt wurde. Für eine automatische Übersetzung aus dem Englischen sind da viel zu viele Fehler enthalten. Allerdings verrät ein Blick in den Mail-Header, daß er aus Russland kommt, und nicht etwa aus den USA. Wahrscheinlich ist es also aus dem Russischen übersetzt worden. Hintergrund wird sowieso wieder nur sein, daß man einen Deutschen abzocken will.

Pilz-Kacke

Samstag, Januar 17th, 2009

Ich hatte ja neulich über die Hühnersuppe geschrieben, in der vom Huhn allerdings nur das Fett enthalten ist. Passend dazu habe ich Ext. Link „abgespeist.de“ gefunden, eine Seite von Ext. Link foodwatch zum Thema „Etikettenschwindel“.

Auf Ext. Link dieser Seite bei abgespeist.de wird über ein Maggi-Produkt aus dem Hause Nestlé berichtet. Wenn ich so sehe, wie mittlerweile schon das Bio-Siegel mißbraucht werden darf für Produkte, die Glutamat enthalten (Hefeextrakt) und wie geschickt Konzerne sämtliche Werbetricks ausnutzen, ohne daß das als Irreführung gilt, wird mir schlecht. Da brauche ich das Zeug noch nicht mal zu essen!

Und gleichzeitig werde ich bestätigt, warum wir nichts mehr kaufen, wo Aromen und Geschmacksverstärker drin sind.

Um es noch mal deutlich zu sagen: Nur, wenn ein Produkt selbst keine ausreichende Qualität hat, muß man mit Geschmacksverstärkern nachhelfen. Oder wenn man von einem Bestandteil so wenig echtes hineinpackt, daß man den Geschmack einfach durch billige Aromen nachträglich hinzufügen muß.

Aromen sind übrigens oft Ausscheidungen irgendwelcher Pilze (oft Schimmelpilze), daher die Überschrift dieses Eintrags. 😉