Archive for März, 2008

Endlich reich werden!!!

Mittwoch, März 26th, 2008

Ich las gerade mal wieder eins dieser dämlichen Ext. Link Kettenbrief-Postings. (Dies ist nicht aus der Newsgroup, die ich las, dort wurde das Posting von Google aus dem Archiv gelöscht, aber es ist derselbe Brief.)

Ich hätte ja gerne in der Newsgroup geantwortet, aber eine alte Regel sagt: Niemals Trolle füttern! Na, dann eben hier:

st*+#n81084@fr**n#t.de [Absenderadresse aus Datenschutzgründen unkenntlich gemacht] schrieb:
> Willst du nicht auch schnell viel Geld ohne Risiko verdienen ???

Ist der 8.10.84 Dein Geburtsdatum? Mit 24 sollte man klug genug sein, um solch einen Schwachsinn nicht zu glauben!

Ich gebe zu, von Zeit zu Zeit lese ich mir immer mal wieder einen dieser Texte durch. Es ist brüllend lustig, vom „U.S. Post Office“ zu lesen, das die „Legalität bestätigt“ hat. Für Deutschland! 🙂

Und wie einfach es doch sein muß, so viel Geld zu verdienen.

Leute, warum gehen wir eigentlich alle noch arbeiten? Wir posten einfach nur jeden Tag zigtausendfach dieses Posting in die Newsgroups, verschicken ein paar Briefumschläge mit Geld und leeren unseren eigenen Briefkasten, in dem sich mittlerweile Millionenbeträge anhäufen müssen, weil doch schließlich sogar schon jeder Marsianer von dem System überzeugt sein müßte!

Die würde man auch benötigen, um das „System“ am Leben zu erhalten, wenn bereits nach wenigen Tagen jeder dumme Mensch darauf reingefallen wäre.

> Alles was Du machen musst ist, von einer Newsgroup zur nächsten zu
> springen und
> diesen Prozess fortzusetzen.

Kleiner Tip: Spring lieber von der nächsten Brücke, und bitte darum bemühen, nicht im Wasser, sondern auf Asphalt zu landen, es sei denn, die Brücke ist hoch genug, um auch beim Aufschlag auf die Wasseroberfläche seiner irdischen Existenz ein Ende zu bereiten.

DAS ist doch mal ein Angebot!

Sonntag, März 23rd, 2008

Neulich bei Plus, ein Preisnachlaß von sagenhaften 4 Cent!

Angebot bei Plus: Fitnessgerät für 149,95 statt 149,99

War natürlich nur ein Tippfehler in der Titelzeile, wie man unten rechts dann erkennen konnte …

Bezahlen fürs Angerufenwerden? Ja nee, is klar, ne …

Sonntag, März 9th, 2008

Aus dem „Ostfriesischen Kurier“ vom 8. März 2008:
Handy-Anrufe kostenpflichtig?

Ich fasse es wirklich nicht! Man soll dafür bezahlen, wenn man angerufen wird?

Das wäre so, als müßte man Strafe bezahlen, wenn man von jemand anderem beleidigt wird!

Leute! Es ist mir scheißegal, wie dumm die Amerikaner sind, daß sie sich auf diese Art und Weise abzocken lassen. Das ist doch aber wohl völlig irrelevant für uns!

Wie kann man denn nur solch einen Unsinn empfehlen? Und was interessiert uns europäische Verbraucher diese unsinnige „Expertise“?

Es ist ja völlig OK, wenn ich dafür bezahle, falls ich im Ausland angerufen werde. Schließlich weiß der Anrufer nicht, daß ich mich gerade nicht im Inland befinde. Und Auslandsgespräche sind teurer als Inlandsgespräche.

Aber im Inland wäre das Modell „Bezahlen fürs Angerufenwerden“ nur exakt eine einzige Sache wert: Ich schalte mein Mobiltelefon nur noch an, wenn ich von unterwegs jemanden anrufen will. Ist die Guthabenkarte dann leer, schmeiße ich es weg!

Wenigstens konsequent bei der Inkonsistenz …

Freitag, März 7th, 2008

Ein Fundstück, das ich schon 2004 veröffentlichen wollte, dann aber verlegte und gerade eben wiederfand:

In der „TV Hören und Sehen“ Ausgabe 46/2004, stand anläßlich des Films „Bridget Jones 2“ ein Bericht über Renée Zellweger. Darin stand zu lesen:

Rene Zellweger: 'Nach Verdoppelung ihrer Gage sagte sie zu.'
(Ausschnitt aus dem Ext. Link kompletten Artikel)

In dieser „TV“ war auch eine Sonderbeilage zur Sendung „Wetten, dass …“:
Renée Zellweger: 'Ich hätte den Film auch umsonst gemacht.'
(Ausschnitt aus dem Ext. Link kompletten Artikel)

Witzig! In der normalen Ausgabe der Zeitschrift steht also etwas ganz anderes als in der Sonderbeilage. Da fragt man sich doch, wer sich seinen Text nun einfach nur ausgedacht hat und welcher wahr ist. Oder sind beide unwahr, und die Autoren haben sich ganz einfach alles nur einfallen lassen?

Netzfundstück der Woche

Donnerstag, März 6th, 2008

Im „Quatsch Comedy Club“ gibt es immer das „Netzfundstück der Woche“. Hier wäre ein Vorschlag, den ich gerne einbringen würde:

Angela-Merkel-Sammlerpuppe

Der Text beim Ext. Link Anbieter lautet:

—————– Zitat Anfang —————-

Die erste Deutsche Bundeskanzlerin

Angela Merkel

Ein Meisterwerk der Schildkröt Puppenkünstler

Nach dem Riesenerfolg der Papst Puppe und der Dalai Lama Puppe bringt die Traditionsfirma Schildkröt nun aus gegebenem Anlaß eine

Angela Merkel Puppe

heraus.

Zu Ehren der ersten Deutschen Bundeskanzlerin haben die Schildkröt Puppenkünstler eine Angela Merkel Puppe entworfen.

Sie ist 46 cm groß und aus Tortulon. Selbstverständlich hat man ihr die wertvolle Puppenfarbe miblu gegeben, die nur ganz besonderen Puppen vorbehalten ist. Ihre Frisur ist natürlich aus Echthaar und sie hat Schlafaugen, womit aber nicht angedeutet werden soll, daß Angela Merkel ihre Amtszeit verschlafen soll. Aber auch eine Bundeskanzlerin muß hin und wieder mal die Augen zudrücken können.

Die Angela Merkel Puppe trägt genau das was die lebendige Angela Merkel an jenem denkwürdigen Wahlabend trug, einen dunkelblauen Hosenanzug mit einem rosafarbenen T-Shirt. Auch die Perlenkette fehlt nicht, bei Schildkröt allerdings nicht aus echten Perlen.

Sichern Sie sich Ihr Exemplar, bestellen Sie jetzt, denn die Auflage ist streng limitiert auf 999 Stück, ausgestattet mit einem von Schildkröt ausgestellten Zertifikat.

—————– Zitat Ende —————-

Ich glaub es nicht! Angela Merkel als Puppe! Und den Dalai Lama und den Papst gibt es ebenfalls. Da fehlen mir echt die Worte …